Logo-Heimatmelodien

Südtirol, mit seinen einzigartigen Tälern erleben

4 Tagesreise | 8 Tagesreise
das ganze Jahr buchbar ...
"Lassen Sie sich verzaubern"

  • Die Unterbringung erfolgt im 3 Sterne Hotel Pustertal – Eisacktal samt Seitentäler  (zuzüglich Kurtaxe seit 2014)
  • EZ Zuschlag € 17,00 pro Tag / Person
  • Stornofrei bis 4 Wochen vor der Anreise
  • Auf Anfrage erhalten Sie das Angebot mit Hotelname & Ortschaft!
  • Verlängerungstag auf Anfrage
  • Preis auf Anfrage

Inklusivleistungen

  • Übernachtung mit Frühstückbuffet in gebuchter Kategorie
  • Abendessen (3-Gänge-Menü)
  • 1 X Galadinner im Rahmen der HP
  • 1 X Begrüssungsgetränk im Hotel
  • Zusatz Leistungen buchbar: Bauernmarende am Bauernhof(Getränke extra), Eintritt Marantha Museum, Reisebegleitung. Führung & Käseverkostung in der Käserei "Drei Zinnen",

Tag 1 – Anreise
Kaum haben Sie den Brenner hinter sich, wechseln sich markante Gebirgszüge, weite Almwiesen, dunkle Wälder und fruchtbare Täler mit charakteristischen Dörfern und Städten ab. Sie sind in Südtirol angekommen, wo Brauchtum und Tradition gelebt werden. In Ihrem Hotel werden Sie freudig begrüßt. 

Tag 2 – Tag 7

Das mittlere Eisacktal – Kultur erleben auf engsten Raum
Am Vormittag besuchen Sie das Kloster Neustift. Das 1142 gegründete Augustiner Chorherrenstift ist ein bedeutendes Kulturzentrum in Südtirol. Die herrliche barocke Basilika, der Mittelhof mit dem Wunderbrunnen sind Highlights für jeden Besucher. Gegen Mittag sind Sie Gast bei einem Bauernhof. Die Stuben des alten Bauernhauses sind nicht nur eine Besichtigung wert, sondern hier lässt es sich gut verweilen: Bei hauseigenem Wein und einer traditionellen Südtiroler Marende mit Brot Käse, Speck, Kaminwurzen, usw. Musik und gute Laune bringt man selber mit, notfalls kann auch diesbezüglich nachgeholfen werden. Am Nachmittag besuchen Sie Brixen, die älteste Stadt Tirols, liegt am Zusammenfluss von Eisack und Rienz. Die mittelalterlichen Lauben, der Weiße Turm, das Wahrzeichen der Stadt, der hochwertige Dom und das Diözesanmuseum in der Hofburg verzaubern jeden Besucher. Ein Stadtrundgang durch den großen Graben und die Lauben ist auf jeden Fall lohnenswert. 

Ahrntal – Krippenwelt unter der Rieserfernergruppe
Nach einen genussvollen Frühstück fahren wir vom Hotel aus ins Ahrntal nach Luttach. Dort befindet sich das Maranatha, die phantasievollste Krippenwelt Europas. Daneben kann man eine seltene Maskensammlung bewundern und einem Holzschnitzer bei der Arbeit zusehen. Voller Eindrücke geht es weiter nach Kasern. Dort angekommen machen Sie eine leichte 20 Min. Wanderung mit Besuch der Heilig-Geist-Kirche. Anschließend kehren Sie in eine Almhütte ein. Dort gibt es die Möglichkeit zur Verkostung von typischen Speisen wie „Schlutzer”, „Kasnocken” oder „Knödel” aus dem Ahrntal.

Bozen und die Erdpyramiden am Ritten
Nach dem Frühstück Fahrt in die Landeshauptstadt Bozen mit Besichtigung des Domes, des Obstmarkts, der Laubengasse und anderer Sehenswürdigkeiten. Gegen Mittag fahren Sie auf das Hochplateau am Ritten. Von dort aus machen Sie eine 20 Min. Wanderung von Lengstein zu den Erdpyramiden. Dort bewundern Sie die höchsten und formschönsten Erdpyramiden Europas und genießen den Blick auf den Schlern und die Geisler Spitzen. 

Kastelruth & Grödnertal mit Grödnerjoch
Heute fahren Sie nach Kastelruth. Dieses schmucke Dorf im Mittelgebirge unterhalb des Schlern Massivs ist die Heimat der Kastelruther Spatzen. Nach einem Besuch des Spatzenladens fahren Sie weiter über den Panider Sattel zum DOLFI Land mit einer Ausstellungs- und Werkverkauf von Grödner Handwerkskunst. Anschließend fahren Sie weiter nach St.Ulrich. Bei einem kurzen Aufenthalt können Sie das schöne Dorf Ulrich, sehr schöne barocke Pfarrkirche zum Hl. Ulrich sowie die Antonius Kirche am Hauptplatz, bewundern. Am Nachmittag fahren Sie durch das Grödnertal nach St. Christina, Wolkenstein, aufs Grödnerjoch, wo Sie die bizarren Sellatürme, die kantigen Cirspitzen und den majestätischen Langkofel bewundern. Von dort fahren sie zurück in Ihr Hotel, wo Sie ein genussvolles Abendessen erwartet. 

Sarntal – Das urigste Tal Südtirols und die Bilderburg
Den Vormittag verbringen wir in der Fuggerstadt Sterzing, wo Sie bei einem Stadtbummel die Stadt erkunden. Verschiedene Geschäfte, Cafés und Weinstuben laden zur Einkehr ein. Anschließend fahren Sie auf das Penser Joch. Der Gebirgspass verbindet das Wipptal mit dem Sarntal. Nach einer Fotopause fahren Sie weiter zum Durnholzer See, wo Sie die Möglichkeit haben eine Wanderung rund um den See und zur Kirche von Durnholz zu machen. Die Kirche zum Heiligen Nikolaus in Durnholz reicht in ihren Ursprüngen bis ins 13. Jh. zurück. Sie ist die am reichlichsten mit Fresken ausgestattete Kirche Südtirols. Anschließend fahren Sie nach Sarnthein. Dort haben Sie die Möglichkeit das Dorf zu besichtigen oder in einen der Kaffes oder Geschäfte einzukehren, ehe es weiter geht Richtung Bozen und wieder zurück ins Hotel. 

Das Pustertal: Bruneck, drei Zinnen Käserei und Pragser Wildsee
Das malerische Bruneck wird dank seiner zentralen Lage auch das Herz und die Seele des grünen Pustertals genannt. Die sehenswerte Altstadt erkunden Sie bei einem kleinen Stadtrundgang. Gegen Mittag fahren Sie weiter nach Toblach, wo Sie die Drei Zinnen Käserei besuchen und nach einer Führung einer genussvollen Käseverkostung beiwohnen. Am Nachmittag besuchen Sie den Pragser Wildsee, auch “Perle der Dolomitenseen” genannt. Dieser liegt im gleichnamigen Pragsertal, das zwischen Welsberg und Niederdorf vom Pustertal abzweigt. Hier können Sie so richtig die Seele baumeln lassen und die Bergkulisse von unten genießen. 

Abreise
Erholt und voller unvergesslicher Eindrücke der einzigartigen Bergwelt, des künstlerischen Flairs und der genussvollen Verköstigung kehren Sie nach Hause zurück.

GLEICH ANFRAGEN!

und weitere Informationen erhalten





Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen und die Informationen zum Widerruf.


Anfragen ➤