Logo-Heimatmelodien

Dolomiten „UNESCO Weltnaturerbe“ & Traumhafter Gardasee

4-8 Tagesreise | das ganze Jahr....
mehr erleben,... Meer erleben

  • Die Unterbringung erfolgt im 3 Sterne Hotel Pustertal – Eisacktal samt Seitentäler  (zuzüglich Kurtaxe seit 2014)
  • EZ Zuschlag € 17,00 pro Tag / Person
  • Stornofrei bis 4 Wochen vor der Anreise
  • Auf Anfrage erhalten Sie das Angebot mit Hotelname & Ortschaft!
  • Verlängerungstag auf Anfrage

Inklusivleistungen

  • Übernachtung mit Frühstückbuffet in gebuchter Kategorie
  • Abendessen (3-Gänge-Menü)
  • Galadinner im Rahmen der HP
  • Begrüssungsgetränk im Hotel
  • Zusatzleistungen buchbar: Bauernmarende am Bauernhof(Getränke extra), Eintritt Marantha Museum, Reisebegleitung, Eintritt & Führung Schloss Velthurns, 3er Weinverkostung Schloss Velthurns.

Tag 1 – Anreise

Tag 2 -Tag 7

Traumhafter Gardasee
Abfahrt nach dem Frühstück über die Autobahn nach Affi wo wir die erste Pause machen. Weiter geht´s Westwerts nach Garda und am Seeufer Nordwerts nach Malcesine. In der romantischen Kleinstadt ist Zeit für die Mittagspause oder einen Spaziergang durch die gemütlichen Gassen. Malcesine war schon früh ein geschätzter Aufenthaltsort von Poeten und Künstlern. Im Jahre 1786 weilte auch Goethe hier. Am Nachmittag fahren Sie weiter dem See entlang nach Riva del Garda. Die Hafenstadt am nördlichen Ufer des Gardasees ist ein beliebter Kurort und trägt den Beinamen „die Schöne”. Nach dem Aufenthalt führt Sie der Weg zurück an den Ausgangsort. 

Dolomiten Nord – Ost und Pragser Wildsee
Abfahrt ins Pustertal, vorbei an Bruneck, direkt hin zum Pragser Wildsee. Nach einer kurzen Rast fahren Sie weiter nach Toblach und das Höhlensteintal. Gegen Mittag erreichen Sie den Misurinasee. Inmitten der grandiosen Bergwelt der Dolomiten liegt dieser bekannte See, der im NO. von den „Drei Zinnen”, im O. von der Cadini Gruppe und im S. vom Sorapis eingerahmt wird. Nicht weit von hier erreichen Sie Cortina d’Ampezzo. Weiteres bringt man Sie auf den Falzarego-Pass, wo Sie den Hexenstein, den Col di Lana, die Marmolada, die Königin der Dolomiten genauso bestaunen, wie den Lagazuoi und die Tofana Gruppe. Über den Valparola-Pass fahren man Sie ins Gadertal und zurück nach St. Lorenzen ins Pustertal. 

Landeshauptstadt Bozen & Dolomiten Süd
Abfahrt nach Bozen. Südtirols Landeshauptstadt hat viel zu bieten. Der Dom, der Waltherplatz, die Lauben und der Obstmarkt sind nur einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Anschließend fahren Sie in die herrliche Bergwelt der Dolomiten. Durch das Eggental reisen Sie die große Dolomitenstraße entlang zum Karersee und Karerpass. Über König Laurins Rosengarten und die Latemar- Gruppe werden Sie staunen. Anschließend geht’s durchs Fassatal nach Canazei und zum Sellajoch. Von dort werden Sie durch Wolkenstein, St. Christina und St. Ulrich im Grödental über den Panieder Sattl nach Kastelruth gebracht. Dieses schmucke Dorf im Mittelgebirge unterhalb des Schlern Massivs ist die Heimat der Kastelruther Spatzen. Nach einem Dorfbummel und den Besuch des Spatzenmuseums fahren Sie gemütlich zurück in Ihr Hotel. 

Kurstadt Meran & Südtiroler Weinstraße
Sie besuchen am Vormittag Meran, die ehemalige mittelalterliche Hauptstadt und erste Münzprägestädte Tirols. Durch das mediterrane Klima wurde Meran zur Kurstadt, wobei der Besuch der Kaiserin Sissi zur Bekanntheit wesentlich beigetragen hat. Das Kurhaus wurde im Jugendstil erbaut. Sehens- und erlebenswert sind die Promenaden, die Lauben und nicht zuletzt die Pfarrkirche zum Hl. Nikolaus. Mittags fahren Sie weiter nach Bozen und über die Autobahn bis Neumarkt im Südtiroler Unterland. Von hier nehmen Sie die Südtiroler Weinstraße, und fahren über Tramin zum Kalterer See. 

Ahrntal – Krippenwelt unter der Rieserfernergruppe
Nach einen genussvollen Frühstück fahren wir vom Hotel aus ins Ahrntal nach Luttach. Dort befindet sich das Maranatha, die phantasievollste Krippenwelt Europas. Daneben kann man eine seltene Maskensammlung bewundern und einem Holzschnitzer bei der Arbeit zusehen. Voller Eindrücke geht es weiter nach Kasern. Dort angekommen machen Sie eine leichte 20 Minuten Wanderung mit Besuch der Heilig-Geist-Kirche. Anschließend kehren Sie in eine Almhütte ein. Dort gibt es die Möglichkeit zur Verkostung von typischen Speisen wie „Schlutzer”, „Kasnocken” oder „Knödel” aus dem Ahrntal. 

Domstadt Brixen & Bauernhof & Wein im Schloss
Am Vormittag besuchen Sie Brixen, die älteste Stadt Tirols, welche am Zusammenfluss von Eisack und Rienz liegt. Die mittelalterlichen Lauben, der Weiße Turm, das Wahrzeichen der Stadt, der hochwertige Dom und das Diözesanmuseum in der Hofburg verzaubern jeden Besucher. Ein Stadtrundgang durch den großen Graben und die Lauben ist auf jeden Fall lohnenswert. Gegen Mittag sind Sie Gast bei einem Bauernhof. Hier lässt es sich gut verweilen: Bei hauseigenem Wein und einer traditionellen Südtiroler Marende mit Brot, Käse, Speck, Kaminwurzen, Musik und gute Laune. Am Nachmittag erreichen Sie Feldthurns, wo Sie im Rahmen einer Schlossführung der mittelalterlichen Sommerresidenz der Brixner Fürstbischöfe u.a. die wertvollste Renaissancestube Südtirols bewundern können. Im Schloss haben Sie die Möglichkeit, an einer genussvoller 3er-Wein Verkostung teilzunehmen. 

Tag 8 – Abreise

GLEICH ANFRAGEN!

und weitere Informationen erhalten





Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen und die Informationen zum Widerruf.


Anfragen ➤