Logo-Heimatmelodien

Bewegende Pilgerreise Trentino – Südtirol

4 Tagesreise I 8 Tagesreise 

das ganze Jahr buchbar ...
"Pilgern Sie mit uns"

  • Die Unterbringung erfolgt im 3 Sterne Hotel Pustertal – Eisacktal samt Seitentäler  (zuzüglich Kurtaxe seit 2014)
  • EZ Zuschlag € 17,00 pro Tag / Person
  • Stornofrei bis 4 Wochen vor der Anreise
  • Auf Anfrage erhalten Sie das Angebot mit Hotelname & Ortschaft!
  • Verlängerungstag auf Anfrage
  • Preis auf Anfrage

Inklusivleistungen

  • Übernachtung mit Frühstücksbuffet
  • Abendessen (3-Gänge-Menü)
  • 1 x Begrüßungsgetränk im Hotel
  • Reiseleitung

Der Menschen Wunsch ist oft, eine Pilgerreise zu unternehmen. Rom, Assisi und Padua sind ebenso begehrt wie Lourdes, Fatima oder Santiago de Compostela. In Trentino-Südtirol gibt es ebenso wie in den Weltstädten Orte der Ruhe und Kraft, Orte der Sammlung und Meditation. Pilgerten die Menschen in früheren Zeiten fast ausschließlich aus religiösen Motiven, so wird heute auch gepilgert, ohne einer bestimmten Religion anzugehören, einfach, um den Alltagsstress zu vergessen und den Kopf freizubekommen. Pilgerwege gibt es viele, aber eines verbindet alle: Pilger sind immer auf der Reise zu sich selbst. 

 

 

Tag 1 – Anreise

Tag 2  – Tag 8

Fahrt zum Wallfahrtsort „Maria Weissenstein“ in Südtirol

Maria Weißenstein, der in Südtirol bedeutendste Wallfahrtsort, liegt im Gemeindegebiet von Deutschnofen auf 1.520 m. Seine Geschichte reicht bis in das Jahr 1553 zurück, als der Bergbauer Leonhard Weißensteiner eine Marienerscheinung hatte und daraufhin eine Kapelle erbauen ließ. Im Juli 1988 wurde das Kloster Weißenstein von Papst Johannes Paul II. besucht. 

Fahrt nach Hl. Geist im Ahrntal
Wohl einer der schönsten Wallfahrtsorte Südtirols befindet sich am Ahrntaler Talschluss in Kasern. Die Heilig-Geist-Kirche diente einst als Knappenkirche für die Bergwerksleute des Prettauer Kupferbergwerks sowie als Schutz für viele Reisende, welche über den Krimmler Tauern ins Pinzgau oder nach Salzburg wanderten. Auf dem Weg dahin besucht die Pilgergruppe das Krippenmuseum Maranatha in Luttach. 

Ruhetag: Zeit zur freien Verfügung

Fahrt und Wanderung nach San Romedio im Nonstal
Das kleine Kloster San Romedio liegt in einem Tälchen in der Nähe von Sanzeno auf dem Gemeindegebiet von Predaia im Nonstal auf einem schmalen Felsgrat abseits menschlicher Siedlungen. Insgesamt 6 km, Höhenunterschied 120 m, Schwierigkeitsgrad: leicht. Dauer: hin und zurück zwei Stunden. Zeit zum privaten Gebet und Besinnung ist gegeben. 

Zum Heiligen Josef Freinademetz in die Dolomiten
Von St. Leonhard aus gelangt man über den Pilgerweg zum Geburtshaus des Heiligen Josef Freinademetz nach Oies. In Oies ist dem Heiligen zu Ehren eine Gedenkstätte mit Kapelle, Kirche und kleinem Informationsmuseum seines Lebens errichtet worden. Von St. Leonhard aus fahren wir weiter nach Corvara und zum Grödner Joch nach In St. Ulrich/Gröden wo wir die Pfarrkirche besuchen. 

Fahrt zum Wallfahrtsort „Madonna della Corona“
Dieser Ort befindet sich 774 m ü.M. über dem Etschtal im Trentino, ist 20 km von der Brennerautobahn – Ausfahrt Affi entfernt. Madonna della Corona ist einer höchstgelegenen Wallfahrtsorte Italiens. Zu den Besonderheiten der Kirche zählt zum einen ihre Lage und Architektur: Sie wurde teils direkt in den Fels hineingebaut. Teilnahme an einer hl. Messe. Nehmen Sie sich Zeit für ein privates Gebet. 

Abreise

GLEICH ANFRAGEN!

und weitere Informationen erhalten





Hier finden Sie unsere Datenschutzbestimmungen und die Informationen zum Widerruf.


Anfragen ➤